Etwas ganz besonderes

Die meisten haben schon einmal davon gehört, die Werbebranche möchte uns weißmachen, dass sogar Bewohner des Outbacks und der Afrikanischen Steppe es spielen. Es ist ein Phänomen mit dem schon viele Leute reich geworden sind, aber auch einige ihr Geld verloren haben. Gemeint ist natürlich das Onlinepokern.
Eigentlich ist es nichts anderes als ins Casino zu gehen und sich dort an einen Tisch zu setzen, außer dass man aus seinem eigenen, heimischen Sessel oder auf seiner bequemen Couch sitzen kann, statt auf einem womöglich unbequemen Stuhl. Des weiteren ist es von zu Hause aus kein Problem den Tisch zu wechseln. 3 Klicks genügen, währenddessen man im Casino erst einmal Ausschau nach einem freien Platz halten muss. Haben sie schon mal im realen Leben an 5 Tischen gleichzeitig gespielt? Kein Problem mit Onlinepoker. Man kann sein Geld so nur noch schneller vermehren.
Doch was ist eigentlich nötig um Onlinepoker zu spielen? Nun zuerst einmal benötigen sie eine Pokersoftware, wie sie beispielsweise Bet and Win oder Pokerstars anbieten.

Darauf einfach ein Account erstellen, einloggen und los gehts. Kein kompliziertes Freunde einladen, Tisch aufbauen und vor allem keine teuren Chips kaufen. Alles am Onlinepokern ist soweit kostenfrei. Sie fragen sich warum es kostenfrei ist? Nun es gibt bei den meisten Pokersoftwareanbietern zwei Varianten zu spielen. Da wäre zum einen die absolut kostenfrei Variante mit Spielchips, also Spielgeld zu spielen. Man bekommt vom Anbieter einen Startbetrag auf das Konto aufgeladen und kann bei den meisten Anbietern, wenn man denn sein gesamtes Startguthaben verloren hat, dieses mehrmals am Tag wieder aufladen. In diesem Modus, den man auch als Trainigsmodus bezeichnen könnte, kann man also sein Können in den verschieden Pokervarianten, auf die ich in folgenden Posts noch eingehen werde, testen und verbessern.
Nun möchten wir natürlich Geld verdienen. Es gibt mehrere Möglichkeiten um an ein Echtgeldguthaben für die Pokertische zu kommen. Zum einen ist da natürlich, dass man einfach Geld an den Pokersoftwareanbieter überweißt und dieser einem dieses Geld dann als Guthaben für das Account gutschreibt. Man kann aber auch anders an Echtgeldguthaben kommen. Beispielsweise überweisen die Pokersoftwareanbieter häufig einen Startbetrag an die Spieler, den diese dann frei nutzen können. Mit vorsichtigem Spielen kann man mit diesem Startbetrag eine ganze Menge Geld machen. So habe ich zum Beispiel aus meinem Startbetrag von 2 Dollar 600 Dollar gemacht, also ver 300facht. Wenn man allerdings seinen Startbetrag verspielt bleiben einem noch andere Möglichkeiten. So bieten zum Beispiel verschiedene Pokerschulen für das Absolvieren von Quizen Echtgeldbeträge für das Account.

Oder man schafft es in so genannten Free-Roll-Turnieren, also Pokerturnieren, in denen man kein Startgeld zahlt eine Platzierung in den vorderen Rängen zu haben und so kostenlos an Turnieren teilnehemen zu können, in denen Preisgelder ausgeschüttet werden.

Wie sie sehen gibt es beim Onlinepokern viele Möglichkeiten Geld zu verdienen, aber vor allem eine Menge Spass und nebenbei ein wenig Nervenkitzel zu haben.

28.5.10 20:09

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen